UA-97138776-1 Ein neues Notvertretungsgesetz ersetzt nicht die Vorsorgevollmacht.

Ein neues Notvertretungsrecht ersetzt nicht die Vorsorgevollmacht.

Nach BGH-Urteil: Millionen Deutsche müssen Patientenverfügung prüfen!
5. April 2017

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

Zwar wurde das Gesetz zur Verbesserung der Beistandsmöglichkeiten unter Ehegatten und Lebenspartnern in Angelegenheiten der Gesundheitssorge im Sommer 2017 vom Bundestag verabschiedet und somit ein erster Schritt in die richtige Richtung unternommen, jedoch zeigt sich eindeutig, dass dieses Gesetzt die Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung nicht ersetzen kann. Am 06.07.2017 wurde übrigens vom Bundesrat die Abstimmung über Vorsorgevollmacht und Betreuervergütung von der Tagesordnung abgesetzt. Wann das Gesetz nun in Kraft tritt bleibt offen und somit die Erstellung einer eigenen Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung enorm wichtig.

Aber lesen Sie selbst:

http://https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/neues-vertretungsrecht-ersetzt-nicht-die-vorsorgevollmacht/150/3096/354887

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen